05.02.2019

Dienstag, 5. Februar 2019, 19.30 Uhr
im Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Am Plärrer 41, 90429 Nürnberg

Vortrag im Rahmen der Reihe „Vom Reiz der Illusionen“

mit Prof. Dr. Robert Pfaller:

Der zarte Bann der Ungetäuschten
Über den Charme der Magie und die Entzauberung der Welt

Moderation: Thomas Fraps

Zauberkünstler erschaffen die spielerische Illusion der Unmöglichkeit. Der Zuschauer erlebt Ereignisse in der Realität, von denen er weiß, dass es sie in der Realität nicht geben kann. Dieses Wissen, der Illusion scheinbar magischer Kräfte beizuwohnen, in der gleichzeitigen Überzeugung, dass es diese Magie eigentlich nicht gibt, verleiht der Zauberkunst und verwandten »durchschauten Illusionen« ihre spezielle Ästhetik. Der österreichische Philosoph Robert Pfaller wirft an diesem Abend einen erhellenden Blick auf die Wirkmacht magischer Illusionen:

Das erste Paradoxon der Magie besteht darin, dass sie regelmäßig die »Ungetäuschten« betrifft. Nicht nur unter sogenannten »Zivilisierten«, sondern auch in den von den Anthropologen untersuchten Kulturen existiert die Magie gerade unter der Bedingung der Abwesenheit eines Glaubens an sie. Dies haben Ludwig Wittgenstein in seinen Bemerkungen zu Frazer sowie Sigmund Freud in seiner Studie über den Fetischismus sowie in »Totem und Tabu« deutlich gemacht.

Darum sind, wie Freud betont, auch unsere üblichen Redeweisen von »Charme«, »Bezauberung« oder »Magie der Kunst« keine bloßen Metaphern oder »eingeschlafenen Tropen«, sondern genau die Art und Weise, in der die Magie immer existiert hat.

Robert Pfaller ist Philosoph und lehrt an der Kunstuniversität Linz. Er bekleidete Professuren und Gastprofessuren u. a. in Amsterdam, Berlin, Chicago, Oslo, Straßburg, Toulouse, Wien und Zürich. Er ist Gründungsmitglied der Wiener Forschungsgruppe für Psychoanalyse »stuzzicadenti«. Ausgezeichnet wurde er 2015 mit dem »Best Book Award« des American Board and Academy of Psychoanalysis (ABAPsa) und 2007 mit dem Preis »Missing Link« des Psychoanalytischen Seminars Zürich (PSZ). Im November 2017 erschien sein Buch »Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur« im S. Fischer Verlag.

In Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten.

Foto: Marco Prenninger

Preis: 7,50 € (erm.: 5 €)
[Kursnr. 00942: Anmeldung über BZ]

 

[Zurück zur Terminübersicht] [Zurück zur Übersicht Vortragsreihen] [Zurück zur Startseite]