09.07.2019

Dienstag, 9. Juli 2019, 19.30 Uhr
im Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Am Plärrer 41, 90429 Nürnberg

Vortrag im Rahmen der Reihe „Vom Reiz des Übersinnlichen“
Themenschwerpunkt: Moderne Verschwörungstheorien

mit Prof. Dr. Klaus Überla:

Impfen: Ja oder nein?
Empfehlungen auf der Basis evidenzbasierter Analysen

[Anm.: Der ursprüngl. für diesen Termin angekündigte Vortrag von Dr. Anna Zakrisson entfällt krankheitsbedingt.]

Facebook, YouTube und Co. sind bei Impfgegnern beliebte Plattformen, um Stimmung gegen das Impfen zu machen. Dabei werden Ängste bedient, Impfungen würden schwerwiegende gesundheitliche Probleme auslösen. Was sagt die Wissenschaft dazu? Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Masernimpfpflicht sollen im Vortrag das systematische Vorgehen bei der Erarbeitung von Impfempfehlungen beleuchtet, Risiko-Nutzen-Analysen für ausgewählte Impfungen vorgestellt sowie Chancen und Nachteile einer Impfpflicht diskutiert werden.

Prof. Dr. med. Klaus Überla ist Direktor des Virologischen Institutes am Universitätsklinikum Erlangen. Seit über 20 Jahren forscht er an der Entwicklung von HIV-Impfstoffen. Er ist eines von 18 Mitgliedern der Ständigen Impfkommission (STIKO), die die Impfempfehlungen für Deutschland erarbeitet.

In Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten.

Foto: C. Deppe

Preis: 7,50 € (erm.: 5 €)
[Kursnr. 00933: Anmeldung über BZ]

 

[Zurück zur Terminübersicht] [Zurück zur Übersicht Vortragsreihen] [Zurück zur Startseite]