Illusionen2019

Vom Reiz der Illusionen
Wirklichkeit und Täuschungskunst

[Gesamte Reihe: Kursnr. 00940: Anmeldung über BZ]

Wir sind umgeben von Illusionen: Jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde unterliegen wir Täuschungen, zumeist jedoch ohne sie zu bemerken. Unser Gehirn konstruiert aus unzähligen Sinnesdaten eine Realität, die wir für wahr halten und die uns handlungsfähig macht, doch bereits im Prozess der Wahrnehmung selbst erliegen wir Illusionen. Erst wenn wir bereits im Erleben eine Illusion durchschauen, übt diese einen ästhetischen Reiz auf uns aus.

Doch es gibt auch eine Kehrseite! Denn die Tatsache, dass wir visuellen und kognitiven Illusionen erliegen können, die wir nicht einmal erahnen, stellt sich als prinzipielle Achillesferse unserer Wirklichkeitskonstruktion heraus. Sie ermöglicht es betrügerischen Täuschungskünstlern, uns hinters Licht zu führen. Von Kunstgenuss kann in solchen Fällen keine Rede sein.

Unter der Federführung des Zauberkünstlers Thomas Fraps geht diese Reihe sowohl den ästhetischen, als auch den betrügerischen Täuschungen nach. Sie wirft einen erhellenden Blick auf die faszinierenden Facetten der Illusionierung, von der Zauberkunst über die bildende Kunst bis hin zu Falschspielern und Trickbetrügern, und geht der philosophischen Frage nach, welche Funktion Illusionen in einer angeblich entzauberten Welt haben.

In Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten

Programm und Moderation: Thomas Fraps und Dr. Rainer Rosenzweig.

Preis: 24 € (Keine Ermäßigung)
[Gesamte Reihe: Kursnr. 00940: Anmeldung über BZ]

Alle Vorträge der Reihe können unter den Kursnummern 00921 bis 00924 auch einzeln gebucht werden. Kosten jeweils € 7,50 pro Vortrag, ermäßigt € 5,– (für Studierende, Spektrum-Abonnenten und ZAC-Karten-Inhaber). Termine: 29.1., 5.2., 12.2., 19.2.

[Zurück zur Terminübersicht] [Zurück zur Übersicht Vortragsreihen] [Zurück zur Startseite]