Symposium Kortizes

Nachlese zum Symposium Kortizes 2019 „Hirn im Glück“:

 

Vorschau:
ACHTUNG, NEUER TERMIN:

13.-15. März 2020

Symposium Kortizes im
Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, Aufseß-Saal

Wo sitzt der Geist?
Von Leib und Seele zur erweiterten Kognition

Referenten (bisher zugesagt):

Prof. Dr. John-Dylan Haynes,
Direktor des Berlin Center for Advanced Neuroimaging (BCAN) der Charité

Prof. Dr. Holger Lyre,
Professor für Theoretische Philosophie am Institut für Philosophie der Universität Magdeburg

Prof. Dr. Achim Stephan,
Professor für Philosophie der Kognition an der Universität Osnabrück

Weitere Referentinnen und Referenten werden derzeit angefragt.

Zum Inhalt: Die Hirnforschung hat das Leib-Seele-Problem modernisiert, aber nicht gelöst. Wie sich bewusstes Erleben zu neuronalen Anregungen verhält, wird durch bildgebende Verfahren alleine nicht beantwortet. Funktionale Erklärungen unserer geistigen Leistungen reichen heute oft über das Gehirn hinaus. Stichworte wie „Embodiment“ und „erweiterer Geist“ verweisen auf Konzepte, die weitere Teile des Körpers einbeziehen. Diesen aktuellen Debatten wollen wir nachgehen.

Programm, Information und Anmeldung ab Herbst 2019 hier.

Archiv:

Zweites Symposium Kortizes „Hirn im Glück“, 12.-14. April 2019
Erstes Symposium Kortizes „Was hält uns jung?“, 13.-15. April 2018