Programm

[Gleich buchen: Hier sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte!]

13.-15. April 2018,
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Aufseß-Saal

Was hält uns jung?

Neuronale Perspektiven für den Umgang mit Neuem

Programm

Programmflyer (mit korrigierter IBAN) als [pdf, 431 KB]

Freitag, 13. April 2018

17.00 – 19.00 Uhr Empfang, Öffnung des Tagungsbüros
19.00 – 21.00 Uhr Dr. Henning Beck
Biologie des Geistesblitzes [Zusammenfassung]
Wie wir auf neue Ideen kommen und neugierig bleiben

Samstag, 14. April 2018

08.30 – 09.00 Uhr Empfang, Öffnung des Tagungsbüros
09.00 – 09.45 Uhr PD Dr. Eva-Maria Albers
Was hält Neuronen fit? [Zusammenfassung]
Kommunikation zwischen Hirnzellen
09.45 – 10.30 Uhr Prof. Dr. Annette Baudisch
Warum altern wir? [Zusammenfassung]
Neue Einsichten aus der Evolutionsbiologie
10.30 – 11.00 Uhr PAUSE
11.00 – 12.30 Uhr Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer
Was hält uns jung? Gemeinschaft! [Zusammenfassung]
… denn Einsamkeit schmerzt, steckt an und bringt uns um
12.30 – 14.30 Uhr MITTAGSPAUSE
14.30 – 15.15 Uhr Prof. Dr. Eckart Altenmüller
Musizieren und Tanzen als Hirnjogging:
Was ist dran?
 [Zusammenfassung]
Hirnplastizität und Ästhetische Erziehung
15.15 – 16.00 Uhr PD Dr. Sabine Müller
Neurochirurgie gegen Alzheimer? [Zusammenfassung]
Experimente mit Tiefer Hirnstimulation
16.00 – 16.30 Uhr PAUSE
16.30 – 17.15 Uhr Dr. Anna Kornadt
Altern ist (auch) Ansichtssache [Zusammenfassung]
Wie Vorstellungen vom Alter unsere Entwicklung beeinflussen
17.15 – 18.00 Uhr Prof. Dr. Harald Seubert
Die Neugier und das gute Leben [Zusammenfassung]
Perspektiven humanistischer Philosophie
ab 18.00 Gespräche zwischen Jung und Alt
Zwangloser Austausch bei Wein und Musik.
Am Flügel: Claus Gebert

Sonntag, 15. April 2018

08.30 – 09.00 Uhr Empfang, Öffnung des Tagungsbüros
09.00 – 09.45 Uhr Prof. Dr. Martin Korte
Jung im Kopf [Zusammenfassung]
Erstaunliche Einsichten der Gehirnforschung in das Älterwerden
09.45 – 10.30 Uhr Dr. Martina Schmidhuber
Forever Young? [Zusammenfassung]
Über die Vor- und Nachteile des Alters aus philosophischer Sicht
10.30 – 11.00 Uhr PAUSE
11.00 – 11.45 Uhr Prof. Dr. Rolf Oerter
Wie der Umgang mit Neuem glückt [Zusammenfassung]
Menschsein als Zusammenspiel von Evolution, Kultur und Persönlichkeit
11.45 – 13.00 Uhr Podiumsdiskussion
Natürlich altern [Zusammenfassung]
Perspektiven jenseits von Jugendwahn und Altersangst
Auf dem Podium: Annette Baudisch, Rolf Oerter, Martina Schmidhuber, Harald Seubert
Moderation: Helmut Fink
13.00 Uhr ENDE

Programmflyer (mit korrigierter IBAN) als [pdf, 431 KB]

 

[Gleich buchen: Hier sichern Sie sich Ihre Eintrittskarte!]