Prof. Dr. Annette Baudisch

Samstag, 14. April 2018, 09.45-10.30 Uhr
im Aufseß-Saal, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg

Prof. Dr. Annette Baudisch

Warum altern wir?
Neue Einsichten aus der Evolutionsbiologie

Alle Menschen altern, aber warum eigentlich? Altern alle Lebewesen, oder gibt es Arten, die vom Altern verschont bleiben – und wenn ja, was ist ihr Geheimnis? Klassische evolutionstheoretische Ansätze kommen zu dem Schluss, dass das Altern ein universelles Phänomen darstellt, welches alle Lebewesen gleichermaßen betrifft. Unbeirrt von jedweder Theorie gibt es jedoch Arten – wie etwa eine Art von Wüstenschildkröte oder der Süßwasserpolyp „Hydra“ –, die dem Altern trotzen. Neue Modelle versuchen, diese Widersprüche aufzulösen.

Prof. Dr. Annette Baudisch ist Wirtschaftsmathematikerin und Professorin für Demographieforschung an der Süddänischen Universität (SDU) in Odense. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Evolution des Alterns im Lichte der Biodiversität.

[Zurück zum Programm] [Zurück zur Übersicht Symposium Kortizes 2018]