Inhalt

12.-14. April 2019,
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Aufseß-Saal

Hirn im Glück

Freude, Liebe, Hoffnung im Spiegel der Neurowissenschaft

Worum ging´s?

Wer ist nicht gerne glücklich? Glückserlebnisse sind Belohnungen für erzielte Erfolge. Sie stehen jedoch unter Voraussetzungen, die wir oft nicht unter Kontrolle haben. Fragen tun sich auf: Wie „funktioniert“ die Glücksproduktion in unserem Gehirn? Welche äußeren Bedingungen sollten im Leben erfüllt sein? Welches Sozialverhalten fördert das Glück?

Das Symposium behandelt sowohl die physiologischen als auch die psychologischen Mechanismen, die zu positiven Empfindungen führen. Von der Evolutionsbiologie über die Neuropsychologie bis in die Sphäre der Kultur spannt sich der Bogen. Jenseits bloßer Wellness-Ratschläge hat auch die Philosophie von jeher einiges zum Thema „gelingendes Leben“ beizutragen.

Die Perspektiven der Wissenschaft werden hier auf das Selbstverständnis des Menschen bezogen. Nehmen Sie teil und genießen Sie den Mehrwert verlässlicher Erkenntnisse!

Ein kleiner Animationsfilm zur Motivation: