Uebersinnliches2019

Vom Reiz des Übersinnlichen
Paranormales und Skepsis
Themenschwerpunkt: Moderne Verschwörungstheorien

[Gesamte Reihe: Kursnr. 00930: Anmeldung über BZ]

›Die da oben‹ manipulieren uns. Ständig. Wussten Sie noch nicht? Wie können Sie nur so naiv sein …!« Die Zeiten ändern sich. Vertrauten Menschen Ende des letzten Jahrhunderts noch den Weissagungen von Hellsehern, Heilspropheten und Horoskopen, so sind es heute eher Impfgegner, Internet-Besserwisser und Ignoranten, deren abstruse Privatansichten eher geglaubt werden als aufwändig erlangte wissenschaftliche Erkenntnisse oder sorgfältig recherchierte Medienberichte. Schuld sind »Lügenpresse« und »gekaufte Wissenschaftler«. Alles klar? »Vom Reiz des Übersinnlichen« beleuchtet die aktuelle Tendenz, mühsam erarbeiteten und bewährten Erkenntnismethoden zu misstrauen und stattdessen spontan erfundene und unbelegte Verschwörungstheorien für bare Münze zu nehmen. Warum hat dieser erstaunliche Trend gerade jetzt Konjunktur? Sind es besondere Menschen, die für Verschwörungstheorien anfällig sind? Und wie kann man sich vor Beliebigkeit schützen und stattdessen verlässliche Erkenntnisse erlangen? Dem geht die diesjährige Vortragsreihe über »Paranormales und Skepsis« auf den Grund.

In Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten

und der Regionalgruppe Mittelfranken der GWUP.

Programm und Moderation: Helmut Fink und Dr. Rainer Rosenzweig.

Preis: 24 € (Keine Ermäßigung)
[Gesamte Reihe: Kursnr. 00930: Anmeldung über BZ]

Alle Vorträge der Reihe können unter den Kursnummern 00931 bis 00934 auch einzeln gebucht werden. Kosten jeweils € 7,50 pro Vortrag, ermäßigt € 5,– (für Studierende, Spektrum-Abonnenten und ZAC-Karten-Inhaber). Termine: 25.6., 2.7., 9.7., 16.7.

[Zurück zur Terminübersicht] [Zurück zur Übersicht Vortragsreihen] [Zurück zur Startseite]