Prof. Dr. Klaus Mecke
Klaus Mecke ist Professor für Theoretische Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er studierte Physik und Philosophie in Darmstadt und München und promovierte 1993 an der LMU München mit einer Arbeit über die Statistische Physik komplexer Flüssigkeiten. »Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Untersuchung der physikalischen Forschung im kulturellen Kontext und der Beziehung von physikalischen Modellen und Metaphern. Insbesondere die Spuren physikalischer Erkenntnis in literarischen Werken sind ihm für die Didaktik der Physik und die Entwicklung der Wissenschaftssprache wichtig, weshalb er für Studierende Seminare und Sommerakademien zu ›Physik und Poesie‹ veranstaltete und eine Informationsdatenbank ›Physik im Spiegel der Literatur 1600–2013‹ aufbaute. 2014 gründete er zusammen mit Aura Heydenreich das Erlanger Zentrum für Literatur und Naturwissenschaft – ELINAS.« (Zitiert aus der Ankündigung des Erlanger Poetenfests 2016.)

Veranstaltungen mit Prof. Dr. Klaus Mecke