25.07.2017

Dienstag, 25. Juli 2017, 19.30 Uhr
im Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Am Plärrer 41, 90429 Nürnberg

Vortrag im Rahmen der Reihe „Vom Reiz des Übersinnlichen“:

Yvonne Vosmann:

Ägyptische Weisheit?
Geschichte, Tradition und Innovation esoterischer Objekte

Der Begriff Ägyptosophie beschreibt eine esoterische Tradition, die sich mit Vorstellungen über die Weisheit der Alten Ägypter befasst und ihre Kulturleistungen mythisiert. Beispiele für materielle Präsentationen hiervon sind Amulette mit ägyptischen Motiven, Energiepyramiden, siderische „ägyptische“ Pendel, „Pharao-Stäbe“, Räucherwerk und Flüssigkeiten. Die Objekte haben historische Vorbilder in der altägyptischen Kultur, werden jedoch in der Populärkultur mit neuen Bedeutungen belegt und erscheinen als Formen moderner Spiritualität. Teilweise wird eine neue Legendenbildung um die Objekte betrieben. Sie stehen im weitesten Sinne im Kontext ritueller Handlungen und sollen der Gesundheit dienlich sein. Der Vortrag stellt einzelne Objekte vor und zeigt anhand dieser Objekte die Verortung des Themas in der europäischen Kulturgeschichte auf. Esoterik, Exotismus und Orientalismus formten über die Jahrhunderte das Bild des Alten Ägypten als Land des Geheimwissens, was bis heute überdauert.

Yvonne Vosmann studierte Ägyptologie, Antike Kulturen und Religionswissenschaft in Göttingen. Seit ihrer Masterarbeit, in der sie Mumienfilme analysierte, befasst sie sich mit der Ägyptenrezeption in der Populärkultur. In ihrer Dissertation im Fach Ägyptologie, die sie im Sommer 2017 an der Universität Göttingen abschloss, untersuchte sie „ägyptosophische Objekte“ im Internet.

  • Homepage Yvonne Vosmann
  • Aktuelle Monographie: Ägyptenrezeption im Mumienfilm. The Mummy 1932 und Remakes, Harrassowitz Verlag, Philippika – Altertumskundliche Abhandlungen, Bd. 96, Wiesbaden 2016 [Link]

Preis: 7,50€ (erm.: 5€)
[Kursnr. 00935: Anmeldung über BZ]

[Zurück zur Terminübersicht] [Zurück zur Übersicht Vortragsreihen] [Zurück zur Startseite]