27.06.2017

Der Vortrag muss leider krankheitsbedingt entfallen!

Dienstag, 27. Juni 2017, 19.30 Uhr
im Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Am Plärrer 41, 90429 Nürnberg

Vortrag im Rahmen der Reihe „Vom Reiz des Übersinnlichen“:

Anousch Mueller:

Mehr Dinge zwischen Himmel und Erde?
Wie Heilpraktiker mit esoterischen Vorstellungen arbeiten

Heilpraktiker sind populär. Ungeachtet aller Kritik und Skandale schwören viele Patienten auf Heilpraktiker und ziehen sie sogar Ärzten vor. Das hat nachvollziehbare Gründe: Patienten fühlen sich von Medizinern oftmals unverstanden und abgekanzelt. Außerdem genügen vielen ärztliche Diagnosen und Therapievorschläge nicht. Kein Wunder, ist man beim Googeln doch auf sog. alternativmedizinische Sichtweisen auf Krankheit und Heilung gestoßen. Auch durch Mundpropaganda und Medien verbreiten sich Gesundheitsmythen und irrationale Vorstellungen vom menschlichen Körper. Da haben Heilpraktiker leichtes Spiel. Wo dem Arzt durch Wissenschaft und Vernunft Grenzen gesetzt sind, können Heilpraktiker unwissenschaftliche und esoterische Behauptungen aufstellen. Für Patienten klingt das oft genug plausibel. Doch warum sind übersinnliche Vorstellungen für Patienten so attraktiv? Und mit welchen Methoden vermitteln Heilpraktiker diese Vorstellungen? Diesen Fragen wird Anousch Mueller in ihrem Vortrag nachgehen. Dabei wird sie auch von ihren persönlichen Erfahrungen berichten, schließlich war sie auch eine Weile von paramedizinischen Ansichten überzeugt. Daher weiß sie, wie wichtig Aufklärung ist. Letztlich kam sie durch skeptische und wissenschaftliche Lektüren ins Zweifeln und zum Entschluss, der Paramedizin den Rücken zu kehren.

Anousch Mueller ist eine Schriftstellerin und Journalistin aus Berlin. Sie studierte Jüdische Studien und Neuere deutsche Literatur. Ihr Debütroman »Brandstatt« wurde 2013 mit dem Jürgen-Ponto-Preis ausgezeichnet. Vor einigen Jahren wollte sie Heilpraktikerin werden und wurde darüber zur Skeptikerin. In ihrem Sachbuch »Unheilpraktiker« schildert sie haarsträubende Erlebnisse an einer Heilpraktikerschule, erklärt die historischen Hintergründe des Berufs und wie Heilpraktiker Patienten verführen. Sie kritisiert die unzureichende Qualifikation bei gleichzeitiger Selbstüberschätzung einer Zunft, die gegen Kritik immun zu sein scheint. Anousch Mueller will bewusst machen, dass Heilpraktiker Medizin-Laien sind, die oftmals gefährlichen, zumeist esoterischen Humbug verbreiten – auch wenn sie aufgrund einer eigenen Leidensgeschichte sehr gut das Bedürfnis nach einer anderen Medizin verstehen kann. Dennoch möchte sie auch Fans der Paramedizin dazu ermutigen, die magischen Verheißungen zu hinterfragen. Aus eigener Erfahrung weiß sie, dass Skepsis ein echter Gewinn sein kann.

  • Homepage Anousch Mueller
  • Aktuelle Publikation: Anousch Mueller: Unheilpraktiker. Wie Heilpraktiker mit unserer Gesundheit spielen, Riemann Verlag 2016 [Link]

Der Vortrag muss leider krankheitsbedingt entfallen!

[Zurück zur Terminübersicht] [Zurück zur Übersicht Vortragsreihen] [Zurück zur Startseite]