Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Humanistischer Salon: »Forum der heißen Debatten«

Säkularer Humanismus heute
Wie viel Religionskritik brauchen wir?

Podium und Diskussion mit Peter Henkel und Michael Bammessel; Moderation: Helmut Fink, Klaviermusik: Claus Gebert

Im Mittelpunkt des Humanismus steht der Mensch. Hinter humanistischen Idealen können sich viele gesellschaftliche Gruppen versammeln. Auch die christlichen Kirchen scheinen längst durch die Schule der Aufklärung gegangen zu sein. Ist es heute noch sinnvoll, weltanschauliche Gegensätze zwischen religiösem Glauben und Atheismus zu betonen?

Über die Notwendigkeit von Religionskritik und die Perspektiven des Humanismus diskutieren der Journalist und Buchautor Peter Henkel und der Präsident der Diakonie Bayern Michael Bammessel.

Eintritt: € 9,00 (ermäßigt: € 6,00; für Studierende) zzgl. Getränke und Verzehr. Nur Tageskasse, keine Voranmeldung. Die Zahl der Plätze ist begrenzt, Einlass in der Reihenfolge des Erscheinens. Warme und kalte Getränke, kleinere Snacks oder ein Frühstücksbuffet können vor Ort hinzugebucht werden. Programmablauf: 11:00 Uhr: Beginn mit Klaviermusik und Brunch; 11:30 Uhr: Beginn des Vortrags / der Diskussion; ca. 12:30 Uhr: Pause mit Klaviermusik und Brunch; 14:00 Uhr: Ende mit Klaviermusik.

Presseberichte und Rückblick

Ansehen

Pressespiegel, 27.02.2019: Säkulare und christliche Humanisten vereinigt euch? Quelle: Humanistischer Pressedienst hpd

Ansehen
Ansehen

Pressemitteilung Nr. 05/2019, 04.02.2019: Weltanschauungsdialog im Humanistischen Salon – Diakoniepräsident Michael Bammessel diskutiert mit Religionskritiker Peter Henkel

Ansehen