Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Illusion des Wissens – Zauberspiele von der Aufklärung bis zur Gegenwart

Vortrag von Thomas Stauss mit Zauberkunst von Jörg Alexander und Stephan Kirschbaum; Moderation und Einleitung von Thomas Fraps

Wissen und Wissenschaft wurde im 18. Jahrhundert häufig durch das Vorführen von physikalischen Experimenten und »magischen Belustigungen« einer breiteren Öffentlichkeit nähergebracht. Effekte der Mechanik, des Magnetismus und der Elektrizität und deren Vorführung durch umherreisende Dozenten, Schausteller und den Berufsstand der Instrumentenmacher brachten die neuen Erkenntnisse unter das Volk, denn die Lehrsätze von Galilei, Kepler oder Newton waren selbst für die gebildeten Laien zu komplex. »Aufklärung durch Täuschung« hieß das damalige Motto. Thomas Stauss stellt in seinem Vortrag einige dieser innovativen Protagonisten und ihre Rolle im Rahmen der Aufklärung vor.

Einleitung und Moderation: Thomas Fraps. Ergänzt wird der Vortrag durch eine Gastvorstellung der Nürnberger Zauberkünstler Stephan Kirschbaum und Jörg Alexander.

In Kooperation mit den Nürnberger Nachrichten.

Kurs-Nr. 00944.

Anmeldung über Bildungszentrum Nürnberg; Eintritt: € 7,50 (ermäßigt: € 5,00; für Studierende und Kortizes-Förderkreis sowie Spektrum-Abonnenten und ZAC-Karten-Inhaber.)

Presseberichte und Rückblick

Ansehen

Pressemitteilung Nr. 06/2019, 05.02.2019: Zauberspiele von der Aufklärung bis zur Gegenwart – Letzter Vortrag der Reihe »Vom Reiz der Illusionen« im Planetarium

Ansehen

Pressespiegel 19.02.2019: Zauberspiele im Planetarium; Quelle: Nürnberger Nachrichten NN/Nürnberger Zeitung NZ, S. 12 (Wohin in Nordbayern)