Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Physik-Symposium 2019

Kontroversen um Universen
Sind Multiversum-Szenarien ein legitimer Teil der Wissenschaft?

Vortrag von Rüdiger Vaas

Galt das Universum bislang per definitionem als einzigartig, mehren sich inzwischen die Indizien aus Kosmologie und Fundamentalphysik, dass es viele andere Universen geben könnte. Sie sind von unserem durch Raum, Zeit oder Extradimensionen getrennt sind – und könnten doch bizarre Auswirkungen haben. Mit der Annahme eines solchen Multiversums lassen sich außerdem viele grundlegenden Fragen beantworten, zum Beispiel nach der Ursache des Urknalls und den scheinbar extrem genauen »Feinabstimmungen« der Naturkonstanten, ohne die Leben, wie wir es kennen, unmöglich wäre.

In der modernen Kosmologie und Grundlagenphysik avancierten andere Universen deshalb zu Objekten wissenschaftlicher Erklärungen, Hypothesen und Spekulationen. Doch welchen wissenschaftstheoretischen Status können sie legitimerweise beanspruchen? Sind sie nicht eher ein Gegenstand der Metaphysik oder aber ein Beispiel für Pseudowissenschaft?

Bildquelle: NASA, ESA, and The Hubble Heritage (STScI/AURA)-ESA/Hubble Collaboration

Presseberichte und Rückblick

Ansehen

Vortragsfolien: Kontroversen um Universen: Sind Multiversum-Szenarien ein legitimer Teil der Wissenschaft?

Ansehen