Prof. Dr. Franz Josef Wetz
Prof. Dr. Franz Josef Wetz ist Philosoph, lehrt Philosophie und Ethik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und forscht u.a. über Konsequenzen der Erkenntnisse moderner Naturwissenschaften für das menschliche Selbst- und Weltverständnis. Buchveröffentlichungen (u.a.): »Rebellion der Selbstachtung. Gegen Demütigung«, 2014; »Exzesse. Wer tanzt, tötet nicht«, 2016; »Tot ohne Gott. Eine neue Kultur des Abschieds«, 2018; »Keine Liebe ohne Lüge. Wie viel Ehrlichkeit verträgt eine Beziehung?«, 2020; »Das Fest der gewöhnlichen Dinge: Lesekompass durch Rilkes Duineser Elegien«, 2021 (alle im Alibri Verlag, Aschaffenburg); »Tod, Trauer, Trost: Was am Ende hilft«, Reclam 2022.

*Verwendung der Pressefotos bitte ausschließlich in Zusammenhang mit Berichterstattung über Kortizes Veranstaltungen.
Bildquelle jeweils im Dateinamen (z.B.: Pressefoto_Petra-Musterfrau_c_Benno-Beispiel.jpg = Quelle ist »Benno Beispiel«).

Veranstaltungen mit Prof. Dr. Franz Josef Wetz

Ein Vortrag dieser Referentin bzw. dieses Referenten ist als Beitrag in »Hirn im Glück« nachzulesen. Das Buch können Sie im Kortizes-Shop als Taschenbuch oder E-Book erwerben.

Ein Vortrag dieser Referentin bzw. dieses Referenten ist als Beitrag in »Das Tier im Menschen« nachzulesen. Das Buch können Sie im Kortizes-Shop erwerben.

Audio- und Videobeiträge