Lade Veranstaltungen
  • Zum Symposium 2023 gelangen Sie hier.

Symposium 2022:

Gehirne zwischen Genie und Wahnsinn
Begabung und Persönlichkeit aus Sicht der Neurowissenschaft

Die Individualität des Menschen ist genetisch und epigenetisch, durch Anlage und Umwelt sowie durch die einmalige Geschichte persönlicher Erfahrungen geprägt. Unsere bewussten Erinnerungen und unser Wissen, aber auch unsere unbewussten Vorlieben und Neigungen sind in den Verschaltungen unseres Gehirns codiert.

Herausragende Fähigkeiten ziehen dabei ebenso das Interesse der Forschung auf sich wie abnorme Verhaltensweisen oder pädagogischer Förderbedarf. Welche Kenngrößen dienen zur Vermessung und Bewertung menschlicher Persönlichkeitsmerkmale? Wo beginnt der Umschlag von der alltäglichen Absonderlichkeit ins psychiatrisch Auffällige?

Im Mittelpunkt des Symposiums steht, welche Einzelfähigkeiten »den Menschen« am Ende ausmachen und wovon deren Ausprägung abhängt. Erkenntnisse aus Biologie, Medizin, Psychologie, Philosophie und Pädagogik tragen zum Gesamtbild bei. Diskutieren Sie mit bei der Positionsbestimmung zwischen Genie und Manie, zwischen Scharfsinn und Wahnsinn.

Tagungsunterlagen

  • Die Tagungsunterlagen (Abstracts) können Sie sich hier herunterladen.

  • Das Faltblatt des Programms als PDF zum Download.

  • Vortragsfolien stehen hier zum Download zur Verfügung (passwortgeschützt).

Teaser

Programm

Ein Klick auf den Vortragstitel führt zur Zusammenfassung des Vortrags.

Freitag, 07. Oktober 2022
17:30–18:30 Empfang, Öffnung des Tagungsbüros
18:30–19:00 Einlass
19:00–19:15 Intro und Begrüßung
Dr. Rainer Rosenzweig
19:15–21:00 Prof. Dr. Johannes Kornhuber
Genie und Wahnsinn
Antworten der modernen Neurowissenschaften
Samstag, 08. Oktober 2022
08:30–09:00 Empfang, Öffnung des Tagungsbüros
09:00–10:00 Prof. Dr. Dr. Hannelore Ehrenreich
Von Menschen und Mäusen

Warum Tiermodelle bei Autismus hilfreich sind
10:00–11:00 Prof. Dr. Andreas Draguhn
Neuronale Freiräume
Das Gehirn als Ort von Kreativität und Intuition?
11:00–11:30 Pause
11:30–12:30 Prof. Dr. Ilka Wolter
Die Vermessung der Persönlichkeit
Persönlichkeitsentwicklung und Bildungserfolg
Prof. Dr. Tanja Gabriele Baudson
Begabung und ihre Förderung
Vom verrückten Genie zum inklusiven Talent
Dieser Vortrag muss leider krankheitsbedingt entfallen. Die Zeiten für Vorträge und Diskussion am Samstag verlängern sich entsprechend.
12:30–14:30 Mittagspause
14:30–15:30 PD PD Dr. Julia B. Köhne
Nur die Besten?
Geniekult um 1900 und heutige Exzellenzbestrebungen
Prof. Dr. Elsbeth Stern
Ist mathematisches Denken Begabungssache?
Intelligenzprofile und kognitive Strategien im MINT-Bereich
Dieser Vortrag muss leider krankheitsbedingt entfallen. Die Zeiten für Vorträge und Diskussion am Samstag verlängern sich entsprechend.
15:30–16:00 Pause
16:00–17:00 Prof. Dr. Gottfried Vosgerau
Gesunde und kranke Ideen
Eine Diskussion des Krankheitsbegriffs anhand psychiatrischer Beispiele
17:00–18:00 Prof. Dr. Dr. Henrik Walter
Keine Rose ohne Dornen
Krankheit und Kreativität aus Sicht der psychiatrischen Neurowissenschaft
ab 18:00 Gespräche zwischen Genie und Wahnsinn
Persönliche Begegnungen bei Wein vom Weingut Probst und Musik von Claus Gebert
Sonntag, 09. Oktober 2022
08:30–09:00 Empfang, Öffnung des Tagungsbüros
09:00–09:45 Prof. Dr. Christian Maihöfner
Kunst und Gehirn
Wie künstlerische Tätigkeit unser Gehirn beeinflusst
Prof. Dr. Lutz Jäncke
Wenn Töne salzig schmecken
Syn­ästhesie: Fluch oder Begabung?
Dieser Vortrag muss leider krankheitsbedingt entfallen. An seiner Stelle findet der oben angekündigte Vortrag von Herrn Prof. Maihöfner statt
09:45–10:30 Dr. Christine Preißmann
Leben mit Autismus
Bedürfnisse, Erfahrungen und Hilfen
10:30–11:00 Pause
11:00–11:45 Prof. Dr. Aljoscha Neubauer
Der transhumanistische Traum
Möglichkeiten und Grenzen des Neuro-Enhancements
11:45–13:00 Abschlussdiskussion
Völlig normal oder total daneben?
Der schwierige Umgang mit Abweichungen von der Norm
Auf dem Podium: Tanja Gabriele Baudson, Aljoscha Neubauer, Henrik Walter, Ilka Wolter
Moderation: Helmut Fink
13:00 Ende des Symposiums
  • Das Faltblatt des Programms als PDF kann hier heruntergeladen werden.

  • Das Poster des Programms als PDF kann hier heruntergeladen werden.

Tickets & Teilnahmegebühren:

Eintritt: € 180,00 (ermäßigt: € 140,00; für Kortizes-Förderkreis, für Abonnenten der Zeitschrift »Gehirn & Geist« sowie – gegen Nachweis vor Ort: für Schüler(innen)/Studierende). In der Teilnahmegebühr enthalten sind Kaffee, Tee und Mineralwasser in allen Pausen sowie ein ausgesuchter Rot- bzw. Weißwein und Mineralwasser zum »Come Together« am Samstagabend. Nicht inklusive ist das Catering vor Ort.

Eintrittskarten: Eine Online-Anmeldung zum Symposium ist nun nicht mehr möglich. Wenn Sie teilnehmen möchten, können Sie vor Ort noch Tickets kaufen (Barzahlung oder EC). Es sind noch Plätze frei.

Abschnittskarten: Vor Ort buchbar für jeweils € 39,00; zahlbar vor Ort am Tagungsbüro – Freitagabend und jeweils zwei Vorträge (nur in Kombination buchbar) zwischen zwei Pausen. Im Einzelnen: Freitagabend (Kornhuber), Sa. I (Ehrenreich/Draguhn), Sa. IV (Vosgerau/Walter). So. I (Maihöfner/Preißmann) und So. II (Neubauer/Podium).

Wegen krankheitsbedingter Absagen können zwei Abschnitte zum Preis von € 19,00 Euro gebucht werden: Sa. II (Wolter) und Sa III (Köhne).

Programmgestaltung und Organisation

Zertifizierung

Für ärztliche und psychotherapeutische Berufe: Das Symposium Kortizes 2022 ist als Fortbildungsveranstaltung gemäß der Fortbildungs-Richtlinie der PTK Bayern anerkannt. Die Anerkennung erfolgte durch die Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (PTK Bayern). Veranstalternummer: 19523. Veranstaltungsnummer: 2767902022017590000. Fortbildungspunkte (bei Besuch des gesamten Symposiums): 12.

Für Lehrerinnen und Lehrer sowie andere Berufe stellen wir auf Nachfrage eine Teilnahmebescheinigung aus. Ihr/e Vorgesetzte/r oder Schulleiter/in kann das Symposium als Fortbildung anerkennen.

Medienpartner:

Partner:

GBS

Presseberichte und Rückblick

Ansehen

Pressespiegel 14.10.2022: »Gehirne zwischen Genie und Wahnsinn« – Das Symposium Kortizes 2022; Quelle: hpd

Ansehen
Ansehen

Pressespiegel 06.10.2022: Interview – Hochbegabung und Inklusion, »Jedes Kind braucht mindestens einen Erwachsenen, der an es glaubt«; Quelle: hpd

Ansehen

Pressespiegel 27.09.2022: Zwischen Genie und Wahnsinn – Es gibt viele Arten von Intelligenz – eine Nürnberger Tagung lädt zum Umdenken ein; Quelle: Nürnberger Nachrichten, Seite 8